Keywords

Was versteckt sich hinter dem Begriff „Keyword“ und wozu brauchst Du es?

Als Keyword werden im Online Marketing Schlüsselwörter bezeichnet, welche vom Nutzer in das Eingabefeld einer Suchmaschine, wie z.B. Google, eingegeben werden. Hierbei unterscheidet man zwischen

  • Shorttail Keywords: Suchbegriffe, die lediglich aus einem oder zwei Wörtern bestehen und somit ein hohes Suchvolumen aufweisen.
    Achtung: Der Begriff „hohes Suchvolumen“ ist relativ zu sehen. Keywords mit geringem Suchvolumen können ebenfalls wichtig für Deine Branche sein, wenn Dein Themengebiet sehr speziell ist.
  • Longtail Keywords: Kombinationen aus Suchbegriffen, die mit einem Thema oder Keyword in Verbindung stehen. Longtail Keywords können Phrasen oder teilweise sogar komplett ausformulierte Fragen sein, wodurch das Suchvolumen geringer.
    Vorteil: Du kannst gezieltere Antworten auf die Suchanfrage des Nutzers geben.

Das Suchvolumen Deiner Schlüsselbegriffe ist die Gesamtzahl der Anfragen der Nutzer innerhalb eines konkreten Zeitraums. Die richtigen Keywords, in die Texte Deiner Unternehmensseite integriert, helfen Dir und Deinem Unternehmen im Internet leicht auffindbar zu sein.

Welche Arten von Schlüsselwörtern gibt es?

Für den Nutzer stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung über Suchmaschinen an die Antwort, bzw. das Ziel seiner Suchintention zu kommen. Im Gegenzug hast Du dadurch die Möglichkeit den Nutzer über Deine Seite zum Ziel zu führen.

Transactional Keywords

Ein transaktionales Keyword setzt immer den Wunsch voraus, dass der Kunde eine Transaktion tätigen möchte. Derartige Keywords können z.B. sein: kaufen, buchen, abonnieren, mieten.

Do Keywords

Der Nutzer möchte aktiv werden und eine Handlung ausführen. Er möchte z.B. etwas downloaden, kaufen oder erhalten.

Brand Keywords

Bei diesen Keywords kannst Du Deine Marke integrieren, denn der Nutzer weiß bereits wohin er möchte. Eine solche Suchanfrage ist z.B. eology Volkach.

Compound Keywords

Die Compound Keywords erfüllen mehrere Intentionen des Nutzers gleichzeitig. Die Suchanfrage könnte z.B. „eology Volkach Whitepaper erhalten“ lauten, wodurch gleichzeitig Do Keywords und Brand Keywords verwendet werden.

Informational Keywords

Der Nutzer möchte eine konkrete Information zu einem Thema erhalten, z.B. einen Testbericht, einen Ratgeber oder einen Guide und sucht gezielt nach diesem Inhalt.

Navigational Keywords

Bei diesen Suchanfragen wird konkret die Navigation zu einer Webseite, bzw. einer Information auf der Webseite gesucht. Das Unternehmen/Produkt ist dem Nutzer bereits bekannt.

Deine Keyword-Recherche

Um die richtigen Schlüsselbegriffe für Deine Zielgruppe zu finden, solltest Du ein kleines Brainstorming machen, in welchem Du Suchbegriffe sammelst, die Deine Zielgruppe verwendet. Dokumentiere Deine Liste mit Ideen an Schlagwörtern am besten in einer Excel-Liste. Dies hilft Dir später Deine Keyword-Recherche zu strukturieren und kann von Dir beliebig erweitert und gefiltert werden.

Ausschnitt einer Keywordrecherche im Tabellenformat zum Thema Keywords. Darauf zu sehen sind drei Spalten:
- Keyword
- Keyword-Art
- Suchvolumen
Beispiel einer Excel-Liste zur Keyword-Analyse zum Thema „Keywords“

Hilfreiche Tools für Deine Recherche

Für Deine Recherche zu den richtigen Schlüsselwörtern stehen Dir eine unzählige Menge an unterschiedlichsten Tools zur Verfügung. Wir zeigen Dir hier unsere Auswahl an Tools, wie Du schnell und einfach an Deine Keywords kommst.

  1. Google Suggest
    Dieses Tool zeigt Dir vorgeschlagene Suchbegriffe an, sobald Du z.B. den ersten Buchstaben Deines Keywords in die Suchleiste eingibst. So gewinnst Du einen Überblick, welche Schlüsselwörter in Verbindung mit Deinen Keywords gesucht werden. In den Suchergebnissen werden Dir außerdem „Ähnliche Suchanfragen“ angezeigt, welchen Du weitere relevante Keywords entnehmen kannst.
Google Suggests Vorschläge zum Buchstaben "E" und dem Keyword "eology"
Google Suggests Vorschläge zum Buchstaben „E“ und dem Keyword „eology“
  1. Google Keyword- Planner
    Der Google Keyword-Planner gehört zu den bekanntesten Tools von Google Ads. Er gibt als einziges Tool verlässliche Daten zum Suchvolumen bei Google aus. Hier kannst Du anhand Deiner Keyword-Liste auswerten, wie hoch das Suchvolumen zu Deinem Suchbegriff ist und anhand des Ergebnisses das Nutzerinteresse. So kannst Du gezielt nach Schlüsselwörtern suchen und prüfen, ob diese interessant genug sind.
    Außerdem schlägt der Google Keyword-Planner Dir direkt weitere mögliche Suchbegriffe vor, welche Du in Deinen Content integrieren kannst.
Grafische Darstellung der einer Schritt für Schritt-Anleitung des Google Keyword Planners. Hierbei gibt es zum einen die Möglichkeit neue Keywords zu entdecken. Dadurch erhältst Du nach Eingabe gewisser Keywords (Schritt 1) entsprechende Vorschläge von Google inklusive Suchvolumina. Die zweite Möglichkeit ist das Abrufen von Suchvolumen und Prognosen. Hierbei hast Du Dein Keyword-Set bereits komplett definiert. Nach Eingabe der Keywords (Schritt 1) werden Dir deshalb das Suchvolumen und die Prognosen zu diesen Schlüsselwörtern ausgespuckt.
Die Keyword Planner-Funktionen
  1. Keyword-Tools.org
    Dies ist eine schnelle und einfache Alternative zum Google Keyword-Planner. Unter dem Reiter „Recherche“ kannst Du Deinen Suchbegriff eingeben und erhältst eine kleine Analyse zu Deinem Schlagwort. Dir werden bei diesem Tool ebenfalls Suchvolumen und CPC angezeigt, sowie die Stärke des Wettbewerbs bei Google Ads. Der Nachteil: Die Anzahl der Suchen ist bei diesem Tool pro Tag begrenzt.
Darstellung der Suchergebnisse in Tabellenform des Keywordtools.org zum Thema Kuchen. Dabei kommen passende Schlagworte zu diesem Begriff heraus, die beispielsweise Apfel-, Käse-, oder Zitronenkuchen sein können.
Keyword-Tools.org Suchergebnisse
  1. AnswerThePublic

Dieses Tool eignet sich besonders für das Finden Deiner Longtail-Keywords. Mit diesem Analyse-Tool bekommst Du auf einen Blick Fragen der Nutzer in Zusammenhang mit Deinem Suchbegriff. So kannst Du einfach die weiteren, passenden Schlüsselbegriffen in den Content Deiner Seite einarbeiten. Die Anzahl der Suchen pro Tag ist bei diesem Tool ebenfalls begrenzt.

Grafische Darstellung der Ergebnisse von AnswerThePublic in Form von Mindmaps und Tabellen zum Keyword "Kuchen".
Darstellung der Ergebnisse von AnswerThePublic

Was ist der Unterschied zwischen SEO Schlüsselwörtern und Suchbegriffen?

Ein Suchbegriff ist das, was Du in das Suchfeld einer Suchmaschine eingibst. Ein Keyword, auch Schlüsselwort genannt, ist wiederum das, wonach das Netz im Endeffekt durchsucht wird. Keywords werden immer korrekt geschrieben, während ein Suchbegriff auch mal falsch vom Nutzer eingegeben werden können. Somit kann es für ein und dasselbe Schlüsselwort oftmals mehrere Suchbegriffe geben.

Verwende Dein Keyword in Variationen

Beim Verfassen Deiner Texte solltest Du Dich nicht ausschließlich auf ein Schlüsselbegriff festlegen. Es ist zwar sinnvoll, ein Hauptkeyword zur definieren, achte jedoch in Deinen Texten darauf Synonyme und Wortkombinationen dieses Keywords zu verwenden und Deinen Content nicht starr auf ein Schlüsselwort zu begrenzen.

Kontakt

Melde Dich
bei uns

  +49 9381 5829000