Top Level Domain (TLD)

Was ist eine Top Level Domain?

Als Top Level Domain, oder kurz TDLs genannt, wird der Teil der Domain bezeichnet, welcher hinter dem abschließenden Punkt einer URL steht. Zum Beispiel:

  • .de
  • .org
  • .net
  • .com

Im internationalen Domain Name System stellen sie die höchste Hierarchiestufe dar.

Welche Arten von Top Level Domains gibt es?

Bei TLDs wird zusätzlich zwischen zwei verschiedenen Gruppen unterschieden:

  1. Generische Top Level Domains (gTLD): Zu diesen Webadressen zählen alle Domains, die keinem Land konkret zugeordnet werden können. Die Bekanntesten sind hier .com, .net und .org.
  1. Länderspezifische Top Level Domains (ccTLD):
    Hierzu gehören alle Webadressen, welche mit einem Land oder einer geografischen Lage verbunden sind. Die ccTLD besteht immer aus zwei Buchstaben. Beispiele hierfür sind .de, .ch, .dk, .nl.

Für länderbezogene Webadressen liegt die Verantwortung im jeweiligen Land. Die Bedingungen, wie Du Deine ccTLD registrieren kannst, können daher von Land zu Land variieren.

Domain, Subdomain und Top Level Domain im Überblick

Jede URL setzt sich aus verschiedenen Komponenten zusammen. Der Aufbau ist hierbei jedoch immer der Gleiche. Die Subdomain steht immer zu Beginn. In den meisten Fällen beginnt diese mit www., kann jedoch auch mit beispiel. oder musterseite. starten. Anschließend folgt der Domain-Name. Dieser bleibt auch bei Änderungen der Subdomain oder TLD immer gleich. Nach dem Domain-Namen folgt die Top Level Domain.

Das Bild zeigt den Aufbau eines Links. Zu sehen ist die Subdomain (blau gekennzeichnet, zu Beginn), der Domain-Name (gelb gekennzeichnet, Mitte) und die Top Level Domain (orange gekennzeichnet, am Ende)
Linkaufbau Domain, Subdomain, Top Level Domain

Wo findest Du eine Liste aller Top Level Domains und Whois-Server?

Die Liste aller registrierten TLDs mit den dazugehörigen Whois-Servern findest Du auf der Seite von IANA. Die Whois-Server speichern die Informationen über die Domaininhaber. In dieser Liste kannst Du ebenfalls einsehen, ob es sich um generische oder länderspezifische Top Level Domains handelt.

Wann ist eine neue TLD sinnvoll und wo kannst Du sie registrieren?

Ob sich eine Registrierung einer neuen TLD für Dich lohnt, hängt stark von den Zielen ab, die Du damit verfolgst. Sinnvoll kann es für Unternehmen sein, die hauptsächlich in einer Region unterwegs sind. Der Nutzer kann mit einer Top Level Domain eine thematische oder geografische Suche verbinden. Für Deine Außendarstellung ist der Bezug zu Deiner TLD ein leicht erkennbares Branding. Das schafft für Dich ein Alleinstellungsmerkmal. Außerdem solltest Du bei der Wahl Deiner Domain darauf achten, dass der Nutzer den Begriff auch kennt und verwendet. Ein Zusatz wie zum Beispiel .hotel macht für eine größere Hotelkette oder eine Buchungsplattform für Hotelzimmer durchaus Sinn, wohingegen der Nutzer mit .holiday bei diesem Thema eher nichts anfangen kann.
Eine neue Top Level Domain kannst Du inzwischen bei nahezu jedem Hostingunternehmen reservieren. Diese prüfen die Verfügbarkeit Deiner Wunschadresse und führen die Registrierung für Dich durch. Im Gegenzug fallen dafür monatliche Kosten an.

Wie wichtig sind Top Level Domains für SEO?

Ein wichtiger Rankingfaktor sind die Signale der Nutzer von Google. Erachten diese Deine TLD als vertrauenswürdig und suggerieren damit an das Ziel ihrer Suche geführt zu werden, steigt die Klickrate auf Deine Links. Somit steigt auch Dein Ranking in den SERPs. Eine hohe Absprungrate hingegen lässt Dein Ranking absinken. Wenn Du dem Besucher Deiner Website zum Beispiel mit der Top Level Domain .support vermittelst, dass er sofort Hilfe erhält und Du ihm eine Dienstleistung anbieten kannst, dann wird er schneller auf Deinen Link klicken.

Gibt es gefährliche, neue Top Level Domains?

Das US-amerikanische IT-Sicherheitsunternehmen Blue Coat hat eine Studie zur Nutzung von TLDs durchgeführt. Dabei wurde ebenfalls untersucht, welche Top Level Domains als „gefährlich“ eingestuft werden. Hinter diesen befindet sich oftmals Spam, Malware oder Phishing. Folgende Domains wurden in den Top Ten der gefährlichen, neuen TLDs aufgelistet:

  • .zip
  • .review
  • .country
  • .kim
  • .cricket
  • .science
  • .work
  • .party
  • .gq
  • .link

Auf Grund der Studie solltest Du eine Verwendung einer solchen TLD vermeiden. Solltest Du eine dieser genannten TLDs verwenden, ist es ratsam mit Hilfe Deines Hosting Anbieters die Top Level Domain umzustellen.

Kontakt

Melde Dich
bei uns

  +49 9381 5829000