Google Scholar

Was ist Google Scholar?

Google Scholar ist eine Suchmaschine des US-amerikanischen Suchmaschinen-Unternehmens Google, mit der Du nach akademischen Arbeiten und anderen wissenschaftlichen Veröffentlichungen suchen kannst. Die wissenschaftliche Datenbank ist weltweit verfügbar und sehr einfach zu benutzen. Startest Du eine Suche bei Google Scholar, werden folgende Dokumente auf Deine Suchanfrage geprüft:

Woher stammt das Wort Scholar?

Das Wort „scholar“ stammt vom mittelenglischen „scholer“ und dem alten englischen „scolere“ ab. Beide leiten sich vom altenglischen Wort „scol“ ab, was so viel wie „Schule“ oder „Lernen“ bedeutet. Diese Begriffe haben ihre Wurzeln im lateinischen Wort „schola“, was ebenfalls „Schule“ bedeutet. Der Begriff „scholar“ bezieht sich traditionell auf eine Person, die sich intensiv dem Lernen und der Forschung widmet, insbesondere in einem akademischen oder intellektuellen Bereich.

Ein kleines Beispiel: Du gibst „Google Scholar“ in die Suchleiste ein und erhältst eine Liste mit allen relevanten Ergebnissen. Vorab kannst Du sogar noch auswählen, ob Du Dokumente beliebiger Sprachen oder ausschließlich deutschsprachige Dokumente angezeigt bekommen möchtest. Anschließen kannst Du auf die Ergebnisse Deiner Suche klicken und Dir werden Titel, Zusammenfassung, Schlüsselwörter, Veröffentlichungsdatum, Autoren und Herausgeber angezeigt.

Das Bild zeigt zwei Screenshots. Als erstes ist die Suchmaske von Google Scholar zu sehen. Der zweite Screenshot zeigt eine Ansicht der Suchergebnisse.
Abbildung 1: Suche und Ergebnisse mit Google Scholar

Welchen Vorteil bietet Google Scholar?

Es bietet einen umfassenden Überblick über die gesamte online verfügbare wissenschaftliche Literatur. Die Nutzer können ihre Suchergebnisse nach Thema, Veröffentlichungsdatum, Sprache, Dokumenttyp und vielen anderen Kriterien filtern. Außerdem ermöglicht Google Scholar den Export von Zitierinformationen. Darüber hinaus wird die Volltextversion durch den Zugriff nicht nur auf Daten aus Google Books, sondern auch auf Daten aus anderen Quellen ergänzt.

Wann ist Google Scholar für Dich interessant?

Google Scholar ist eine wissenschaftliche Suchmaschine und beschreibt sich selbst als Dienst für die Suche nach wissenschaftlicher Literatur. Er umfasst:

Aufgrund seiner breiten Verfügbarkeit ist dieses Tool von Google besonders nützlich für Wissenschaftler, Universitätsdozenten, Forscher, Studenten, Doktoranden, wissenschaftliche Mitarbeiter und sogar Schüler.

Was sind die Vor- und Nachteile bei der Nutzung?

Wenn Du Google Scholar nutzt, kannst Du von vielen Vorteilen profitieren. Zum einen bietet Dir die Suchmaschine Zugang zu einer Vielzahl an wissenschaftlichen Artikeln und Publikationen aus verschiedenen Fachbereichen. Das bedeutet, dass Du schnell und einfach relevante Quellen für Deine Forschung finden kannst. Ein weiterer Vorteil ist, dass Google Scholar eine umfassende Suchfunktion besitzt, die es Dir ermöglicht, gezielt nach bestimmten Schlagwörtern oder Autoren zu suchen. Dadurch sparst Du Zeit und findest schneller die Informationen, die Du benötigst.

Allerdings gibt es auch einige Nachteile bei der Nutzung von Google Scholar. Zum einen kann es schwierig sein, zwischen seriösen und unseriösen Quellen zu unterscheiden. Es ist wichtig, dass Du Dich immer kritisch mit den gefundenen Ergebnissen auseinandersetzt und diese auf ihre Glaubwürdigkeit hin überprüfst. Ein weiterer Nachteil ist, dass nicht alle wissenschaftlichen Publikationen in Google Scholar erfasst sind. Es kann also vorkommen, dass Du wichtige Informationen verpasst oder nicht finden kannst.

VorteileNachteile
Zugang zu einer Vielzahl wissenschaftlicher Artikel und PublikationenSchwierigkeit, zwischen seriösen und unseriösen Quellen zu unterscheiden
Schnelle und einfache Suche nach relevanten ForschungsquellenNicht alle wissenschaftlichen Publikationen sind erfasst, was zu fehlenden Informationen führen kann
Umfassende Suchfunktion für gezielte Recherchen nach Schlagwörtern oder AutorenManche hochwertige wissenschaftliche Literatur erfordert den Zugriff über zahlungspflichtige Abonnements oder Institutionen.
Es ermöglicht die Verfolgung von Zitierungen, was Forschern dabei hilft, die Relevanz ihrer Arbeit zu erkennen. Neue Forschungsergebnisse könnten eine gewisse Verzögerung haben, da nicht immer sofort alle aktuellen Veröffentlichungen erfasst werden.
Neben Artikeln bietet Google Scholar auch Zugang zu Büchern, Dissertationen und anderen Formaten.Nicht alle Publikationen sind in jeder Sprache verfügbar, was die Verfügbarkeit von Informationen einschränken kann.
Die Plattform ist einfach zu bedienen und bietet verschiedene Filter- und Sortieroptionen.

Ist Google Scholar ein Ersatz für die Bibliothek?

Google Scholar ist eine Suchmaschine für wissenschaftliche Artikel. Sie ermöglicht es Dir als Nutzer, anhand von Schlüsselwörtern wissenschaftliche Artikel aus dem gesamten Internet zu finden. Die Ergebnisse enthalten Links zu Volltextartikeln und Zusammenfassungen. Dieses Tool ist nützlich bei der Suche nach Forschungsartikeln, insbesondere nach solchen, die in Fachzeitschriften veröffentlicht wurden. An vielen Universitäten und (Fach-) Hochschulen wird Google Scholar für die Recherche bei Arbeiten anerkannt. Für alle Nutzer, welche sich für wissenschaftliche Artikel interessieren, ist Google Scholar eine zeitsparende und bequeme Alternative, um an die gewünschten Informationen zu kommen. Je nach Art der Recherche kann für Dich dadurch der ein oder andere Gang in die Bibliothek entfallen.

Solltest Du aktuell an einer Arbeit schreiben, kläre mit Deinem Professor ab, ob Quellen, welche Du über Google Scholar gefunden und angegeben hast, für Deine Arbeit anerkannt sind! 😊

Recherchetips für Google Scholar

Um das Beste aus deiner Google Scholar-Recherche herauszuholen, beachte die folgenden Tipps:

  1. Verwende spezifische Schlüsselwörter: Formuliere deine Suchanfragen so präzise wie möglich, um relevante Ergebnisse zu erhalten. Zum Beispiel statt „Umwelt“ besser „Auswirkungen des Klimawandels auf die Biodiversität“.
  2. Nutze erweiterte Suchfunktionen: Mit der erweiterten Suche kannst Du Deine Suche nach Autor, Publikationsdatum, spezifischen Zeitschriften oder Dokumenttypen filtern.
  3. Setze Anführungszeichen: Um nach einer genauen Phrase zu suchen, setze sie in Anführungszeichen, z. B. „soziale Medien in der Bildung“.
  4. Verwende den Minus-Operator: Schließe irrelevante Begriffe aus, indem Du ein Minuszeichen vor das Wort setzt, z. B. „Bildung -soziale Medien“.
  5. Sortiere nach Relevanz oder Datum: Entscheide, ob Du die aktuellsten oder die relevantesten Ergebnisse sehen möchtest und sortiere entsprechend.
  6. Speichere Suchanfragen: Melde Dich bei Google Scholar an, um Suchanfragen zu speichern und Benachrichtigungen über neue relevante Artikel zu erhalten.
  7. Verfolge Zitierungen: Nutze die Funktion „Zitiert von“, um die Relevanz und den Einfluss eines Artikels nachzuvollziehen und weitere relevante Arbeiten zu finden.
  8. Exportiere Zitierinformationen: Google Scholar ermöglicht den Export von Zitierinformationen in verschiedenen Formaten, was für die Erstellung von Literaturverzeichnissen nützlich ist.
  9. Überprüfe die Quelle: Achte darauf, die Qualität und Seriosität der gefundenen Artikel zu überprüfen, insbesondere wenn sie aus weniger bekannten Zeitschriften stammen.
  10. Nutze Bibliothekslinks: Verbinde Google Scholar mit Deiner Universitätsbibliothek, um auf Volltexte zuzugreifen, die über institutionelle Abonnements verfügbar sind.
Kontakt

Melde Dich
bei uns

  +49 9381 5829000