Update: Google Search Console

07.07.2022 01 min

Google vereinfacht die Search Console Berichte und kündigt die Umsetzung der Änderungen für alle Properties in den kommenden Monaten an. Was das für Dich bedeutet und welche Veränderungen geplant sind, verraten wir Dir hier im Detail!

Was ist die Search Console überhaupt?

Google Search Console ist ein kostenloser Service von Google, der es Webmastern ermöglicht, die eigene Suchmaschinenoptimierung (SEO) zu verwalten. Es können also Sitemaps übermittelt, Backlinks verfolgt, Crawl-Fehler überprüft und die Leistung der eigenen Website geräteübergreifend optimiert werden.

Welche Veränderungen ergeben sich für den Nutzer?

An erster Stelle ist es wichtig zu erwähnen, dass sich nur die Darstellung der Berichte verändert, d. h. Google wird Deine Website weiterhin wie gewohnt crawlen, indexieren und ausspielen.
Die zuvor bekannte Einteilung der Berichte nach den Kategorien Gültig, Warnung und Fehler werden durch zwei allgemeine Status abgelöst. Zum einen alle Seiten oder URLs mit kritischen Problemen (ungültig) und zum anderen Elemente ohne kritische Probleme (gültig).

Was ist das Ziel hinter der Anpassung?

Aufgrund dessen, dass aktuell aus Nutzersicht oft nicht klar ist, ob bei der Klassifizierungsstufe Warnung schon Handlungsbedarf besteht, zielt Google mit dem Update darauf ab, dem Nutzer mehr Klarheit in der Interpretation der Berichte zu bieten. Demnach soll sich die Anpassung der Klassifizierungsmöglichkeiten in den Google Search Console Berichten positiv auf die Tätigkeit mit dem Tool auswirken. Insbesondere beabsichtigt Google damit eine bessere Priorisierungsmöglichkeit der Arbeit für den Anwender. So kannst Du mithilfe der Suchkonsole innerhalb kürzester Zeit herauszufinden, ob es kritische Probleme gibt, die das Erscheinen Deiner Website auf den Ergebnisseiten der Suchmaschinen beeinträchtigen und erkennst somit schneller den Handlungsbedarf.

Das solltest Du unbedingt im Hinterkopf behalten!

Die geplanten Updates wirken sich nach vollständiger Umstellung der Elementklassifizierung ebenfalls auf das URL-Prüftool in der Search Console aus. Das kann zu Herausforderungen bei der Vergleichbarkeit der Daten aus der Benutzeroberfläche bzw. der API (Application Programming Interface) führen. Bleibe up to date und verfolge alle geplanten Updates der Google Search Console hier.

Kontakt

Melde Dich
bei uns

  +49 9381 5829000