Social Media Conference – Streaming Teamevent

12.01.2024 04 min

Bei einem abteilungsübergreifenden Teamevent versammelten sich die eos in der Box auf dem Bürgerbräu-Gelände. Während des gemeinsamen Weiterbildungstages wurden die Aufzeichnungen der spannenden Vorträge von der SOCIAL MEDIA CONFERENCE 2023 geschaut. Themen rund um Social Media, Social Ads, Recht und natürlich KI waren Schwerpunkt des Tages. 💻

Wir haben unsere Highlights kurz zusammengefasst:

Ridicul-Ads: Mit “what-the-f***?”-Ads zum Erfolg – Jason Modemann (Mawave Marketing)

Ein zentraler Punkt, der in dieser Präsentation mitgegeben wurde, war die rapide abnehmende Aufmerksamkeitsspanne, die unsere heutige Kommunikationslandschaft prägt. Besonders auffällig war die Dynamik in aktuellen Werbevideos, die mit zahlreichen Impulsen, Action und visuellem Spektakel die Zuschauer fesseln sollen. Die Bedeutung von User-Generated Content (UGC) wurde betont, jedoch mit dem Appell, einen Zahn zuzulegen – nur „Unboxing“ reicht nicht mehr aus. Als anwendbares Modell fĂĽr die zukĂĽnftigen Videos wurde SHEESH vorgestellt.

ScrollstopperDie ersten drei Sekunden eines Videos sind die wichtigsten. âť—
HumorAbsurdität, (Selbst)ironie, Situationskomik können integriert werden, jedoch sollte man dabei immer authentisch bleiben. 🤡
EinzigartigkeitEinzigartige Idee und Formate sind wichtig, um bei der Menge an Videos aufzufallen. 🚀
EntertainmentDon’t make ads, make entertainment. 🏷️
SurpriseThinking outside the box. đź’ˇ
HandschriftEffekte, Graphics, Musik für die Videos verwenden. 🪄

Habe das immer im Hinterkopf, wenn Du Deinen Content produzierst!

  • Sei mutig!
  • Selbstironie kommt gut an!
  • Think organic!
  • Bleibe authentisch!

The Era of Performance and Possibility – Kira Grabner (Meta)

Die Konferenz bot faszinierende Einblicke in die rasante Entwicklung von KĂĽnstlicher Intelligenz (KI). Ein beeindruckender Anstieg von 173 % bei Gesprächsthemen ĂĽber AI auf Instagram verdeutlichte das wachsende Interesse. Es wurde betont, dass KI keine neue Erscheinung ist, mit Facebooks KI-gesteuertem News Feed seit 2006 als Beispiel. Besonders spannend war die Präsentation zur Bekämpfung von „Hateful Memes“ durch eine AI-Forschungsinitiative, die darauf abzielt, potenzielle Probleme zu analysieren und zu identifizieren. Die Anwendung von KI, um sicherzustellen, dass Texte zu den geposteten Fotos passen, wurde als entscheidender Schutzmechanismus hervorgehoben. Ein weiteres Highlight war der KI-Supercluster-Computer, der fĂĽr bahnbrechende KI-Forschung eingesetzt wird. Diese Einblicke verdeutlichen, dass KĂĽnstliche Intelligenz nicht nur präsent, sondern auch zukunftsweisend ist.

Die Konferenz präsentierte noch viele weitere Innovationen im Bereich KI, darunter den kürzlich in den USA eingeführten KI-Bot, der personalisierte Empfehlungen abgibt (z. B. Restaurant Tipps). Die Meta Advantage-Funktion wurde ebenfalls vorgestellt, die dem User direkt aufzeigt, dass KI aktiv im Einsatz ist.

Diese Neuerungen unterstreichen die wachsende Rolle von KI in verschiedenen Anwendungsbereichen und verdeutlichen deren Einfluss auf kreativen Output und Empfehlungssysteme.

Die TikTok First Formel: In 4 Schritten die Markenkommunikation humanisieren – Marie-Josephine Ludewig (joli)

Der Vortrag von Marie-Josephine brachte spannende Einblicke in die tiefgreifende Veränderung der Markenkommunikation durch TikTok. Seit dem Start im Jahr 2018/19 hat die Plattform mit ihrem „Entertainment First„-Ansatz und einem nutzerorientierten Algorithmus die Perfektion des Snackable Contents erreicht, was die Macht des User-Generated Contents (UGC) unterstreicht. Diese Entwicklung beeinflusste nachhaltig und es entstanden auf den vorhandenen Social-Media-Kanälen beispielsweise Instagram Reels, YouTube Shorts, Snapchat Spotlight und Pinterest Watch. Besonders beeindruckend ist, dass auf TikTok auch Trends wie #BookTok entstanden sind, die den Buchverkauf durch TikToks enorm ankurbelten. Dies unterstreicht die Etablierung eines „Entertainment-Zeitalters„, in dem TikTok maĂźgeblich die Dynamik und Kreativität in der Markenkommunikation beeinflusst.

Die Konferenz legte einen starken Fokus auf die „TikTok First Formel“ mit der zentralen Botschaft: „Humanize your Brand!“ Die Schritte dazu umfassen die Entwicklung einer TikTok-First-DNA, die sich auf die spezifischen Dynamiken und kreativen Ansätze der Plattform konzentriert. Hierbei steht die Interaktion mit der Social Audience im Mittelpunkt, um eine loyale Markengemeinschaft aufzubauen. Diese Betonung der Menschlichkeit und Authentizität spiegelt den Trend wider, bei dem erfolgreiche Marken ihre Identität durch eine tiefere Verbindung mit ihrer Zielgruppe auf TikTok herausarbeiten.

Die TikTok First Formel im Ăśberblick!

Reason to followEntertainment, Edutainment, Inspiration
Stelle Dir folgende Frage: „Wieso würdest Du Deinem Account folgen?“
Content flowIn-House, UGC, Co-Creation
Nutze verschiedene Content Formate!
Community EngagementCreative Community Management ist Pflicht!
Entertainment FactorDurchbrich die Informationsflut!
đź’ˇ Break the norm
đź’ˇ Binde die Community ein
đź’ˇ Schaffe Brand Experience

AuĂźerdem warf Marie-Josephine einen Blick in die Zukunft der Markenkommunikation und unterstrich die zentrale Bedeutung des „Community-First“-Ansatzes. Eine klare Verschiebung von einer „Always-on“-Mentalität zu einem „Always-in“-Konzept wurde hervorgehoben. In Zukunft werden Unternehmen verstärkt auf den direkten Dialog mit ihrer Community setzen, wobei die aktive Kommunikation und Interaktion mit den Nutzern im Mittelpunkt stehen. Dieser Wandel deutet darauf hin, dass erfolgreiche Marken nicht nur kontinuierlich präsent sein mĂĽssen, sondern auch in einen fortwährenden Dialog mit ihrer Zielgruppe treten mĂĽssen, um eine nachhaltige und engagierte Gemeinschaft aufzubauen.

Dont make TikTok, make 9:16: Warum Kurzvideo den höchsten Marketing ROI hat – Magnus Folten (9:16® by WeCreate)

Magnus verdeutlichte die entscheidende Bedeutung von Kurzvideos im Marketing, mit dem Leitspruch „Don’t make TikTok, make 9:16.“ Ein zentraler Punkt war der Vergleich der Bildschirmzeit zwischen Generation Z und Generation Y, wobei beide Gruppen im Durchschnitt etwa 6 Stunden täglich am Smartphone verbringen. Dabei zeigte sich, dass TikTok bei der jĂĽngeren Generation Z die höchste Nutzung verzeichnet, während Gen Y vermehrt auf YouTube und andere Apps setzt. In Bezug auf TikTok wurden die aktuellen Entwicklungen, wie TikTok Music und der TikTok Shop, als wegweisend fĂĽr die Plattform hervorgehoben. Gleichzeitig wurde die Entwicklung von YouTube, insbesondere mit Shorts Ads, als bedeutender Trend im Bereich der Kurzvideos diskutiert. Dies unterstreicht die Notwendigkeit fĂĽr Marketer, sich auf das Potenzial von Kurzvideos einzustellen, um einen effektiven Marketing-ROI zu erzielen.

Das solltest Du bei Deinen Kurzvideos auf dem Schirm haben:

So nutzt du Social Commerce richtig, um die Konversionsrate zu steigern und das Unternehmenswachstum voranzutreiben – Jasmin Assayesch (Bazaarvoice)

Die Präsentation von Jasmin Assayesch ĂĽber die effektive Nutzung von Social Commerce zur Steigerung der Konversionsrate bot spannende Einblicke. Social Commerce wurde dabei als nicht nur als Transaktionsquelle, sondern auch als wichtige Quelle fĂĽr Inhalte hervorgehoben. Die effektive Kombination traditioneller Produktbilder in Anzeigen mit Bewertungsinhalten, sowohl positiv als auch negativ, sowie inspirierenden Social-Media-Inhalten wurde als SchlĂĽsselfaktor fĂĽr den Erfolg im Social Commerce betont. Interessanterweise wurde erklärt, dass 97 % der Gen Z Konsumenten Social Media als ihre wichtigste Inspirationsquelle fĂĽr Kaufentscheidungen betrachten. Um diese Erkenntnisse in die Praxis umzusetzen, wurde empfohlen, Artikel nicht nur im Online-Shop, sondern auch in den sozialen Medien zu präsentieren, wobei Social PDPs als neuer E-Commerce-Standard herausgestellt wurden. Mit dem Satz „Social Content konvertiert“ betonte Jasmin mehrfach, dass es ratsam sei, die erstellten Beiträge der eigenen Community in einer Social Gallery, z. B. auf der Website, in E-Mails und in eigenen Apps, einzubinden. Diese Ansätze zeigen, wie eine durchdachte Nutzung von Social Commerce die Konversionsrate nachhaltig steigern kann.

YouTube, der Hidden Champion: Wie Marketing in 2024 hochprofitabel wird – Philip GĂĽnther (Lemundo Digitalagentur)

Philip Günther von Lemundo präsentierte auf der Konferenz, warum YouTube als Hidden Champion im Marketing für das Jahr 2024 gelten sollte:

Die Präsentation von Philip Günther hebt die Potenziale von YouTube im Marketing hervor und betont die Bedeutung von kreativen Ansätzen, geräteübergreifenden Strategien und einer gezielten Abonnentenbasis für eine erfolgreiche und hochprofitable Marketingstrategie im Jahr 2024.

Die rechtlichen Aspekte der Musiknutzung in sozialen Medien wurden von Rechtsanwältin Sina Furmanski von BluePort Legal auf der Konferenz beleuchtet. Sie betonte die zentrale Bedeutung des Urheberrechts und des Leistungsschutzrechts. Die klare Aussage war, dass Urheber das Recht haben zu entscheiden, wie ihre Werke genutzt werden. Ein spezieller Fokus lag auf den Instagram-Musik-Richtlinien, wobei betont wurde, dass laut diesen Richtlinien die Nutzer für die von ihnen geposteten Inhalte verantwortlich sind. Die Genehmigung wird nicht automatisch durch Meta erteilt, insbesondere nicht für die kommerzielle Nutzung von Musik. Allerdings wurde auch darauf hingewiesen, dass bei einem Business-Account die bereitgestellte Musik zweifellos nutzbar ist.

Die Diskussion ĂĽber die Unterscheidung zwischen privater und kommerzieller Nutzung auf der Konferenz brachte wichtige Erkenntnisse hervor:

Privat: Rein privater Beitrag ohne jegliche Gegenleistung.

Kommerzielle Nutzung: Erfordert eine Einzelfallabwägung, ob es kommerzielle Nutzung ist.

Folgen fehlender Lizenzen:

Die klaren Abgrenzungen zwischen privater und kommerzieller Nutzung sowie die potenziellen rechtlichen Konsequenzen fĂĽr die fehlende Einhaltung von Lizenzbestimmungen unterstreichen die Notwendigkeit fĂĽr klare und bewusste Entscheidungen bei der Verwendung von Inhalten in sozialen Medien, insbesondere im kommerziellen Kontext.

Tipps

  • Immer zwischen kommerziell und privat unterscheiden.
  • Bezahlte Kooperationen sind immer kommerziell.
  • Keine Gegenleistung? PrĂĽfen, ob gewerblicher Charakter im Vordergrund steht.
  • Auf Kleigedrucktes von Lizensierungsplattform achten.
  • Bei Unternehmensaccounts kann man nicht von einer privaten Nutzung sprechen.
  • Nachsingen von Musik gilt als Bearbeitung eines Werkes und unterliegt ebenfalls dem Nutzungsrecht.

KI-Revolution im Social Media Marketing: Wie Du Deinen Erfolg vervielfachst und Zeit sparst mit künstlicher Intelligenz! 🔥- Christian Tembrink (GROW Digital Group)

Christian betonte eindrücklich die enormen Chancen, die die Nutzung künstlicher Intelligenz (KI) für Unternehmen bereithält. Dabei wurde herausgestellt, dass ein Mangel an Know-how und qualifizierten Fachkräften als entscheidendes Hindernis für die KI-Nutzung in einer aktuellen Umfrage genannt wurde. Die Diskussion um die Vor- und Nachteile der KI verdeutlichte:

Pro:

Contra:

Ein entscheidendes Fazit der Diskussion war die unersetzliche Rolle echter Experten, die vorerst nicht durch KI ersetzt werden können. Die Entwicklung geht jedoch hin zu hyper-effizienten KI-Anwendern und der Transformation kreativer Köpfe zu sogenannten KI-Prompt-Engineers. Dies verdeutlicht den fortschreitenden Einfluss und die Integration von KI in verschiedene Aspekte der Geschäftswelt.

ChatGPT PlugIns-Anwendungsbereiche Funktionalitäten
YouTube VideosFasse die 10 wichtigsten Fakten aus dem Video zusammen.
Websiten & InhalteAnalyse und Verarbeitung von Website-Inhalten.
Google Sheets, PDF & Co.Interaktion mit verschiedenen Formaten wie Google Sheets und PDFs.

Du willst wissen, welche Möglichkeiten Dir ChatGPT in Google Sheets bietet? Dann sichere Dir jetzt die kostenfreie Aufzeichnung unseres Webinars „KI im SEO & Content – So setzt Du KI als effizientes UnterstĂĽtzungstool ein„. đź“ą

Je besser der Prompt, desto besser das Ergebnis. Integriere diese wichtigen Elemente im Prompt:

Wir haben eine KI-Studie durchgeführt und Du kannst Dir jetzt schon die Ergebnisse sichern. Bei Veröffentlichung des Whitepapers bekommst Du diese direkt in Dein Postfach! 📬 #staytuned

  • Empirische Studie mit Bewertungskriterien im Hinblick auf SEO, sowie aus sprachwissenschaftlicher und aus Leser-/Zielgruppen-Sicht.
  • Die Studie zeigt empirisch ermittelte Einsatzmöglichkeiten der KI bei der Produktion von suchmaschinenoptimierten textlichen Inhalten fĂĽr Webseiten auf, und ebenso ihre Grenzen und Risiken.

KI und Recht – Welche Vorgaben macht das Medienrecht? – Max-Julian Wiedemann (CMS Hasche Sigle)

Max-Julian Wiedemann beleuchtete auf der Konferenz die spannende Schnittstelle zwischen kĂĽnstlicher Intelligenz (KI) und Medienrecht:

Nutzung von Daten fĂĽr KI-Training:

Urheberrechtliche Aspekte bei KI-Output:

Die Erklärungen von Max-Julian Wiedemann verdeutlichen die komplexen rechtlichen Herausforderungen im Umgang mit KI-Technologien und die Notwendigkeit einer sorgfältigen Abwägung zwischen Datenschutz und Urheberrechtsfragen.

Ein spannender Tag mit wertvollen Einblicken in die Social Media Welt. 🚀

Olga Fedukov absolvierte ihr Studium im Bereich Medienmanagement an der Fachhochschule Würzburg. Im Marketingteam von eology ist sie verantwortlich für die ganzheitliche Vermarktung der Agentur über diverse Kanäle. Darüber hinaus übernimmt sie die Planung und Koordination des Content-Bereichs auf der Website sowie der eology-Webinare.

Kontakt

Melde Dich
bei uns

  +49 9381 5829000