Google Local SERPs-Update – jetzt mit Verweisen auf Drittanbieter

02 min

Ein Tag ohne Änderungen seitens Googles kann glatt als ein verlorener Tag bezeichnet werden. Zum Glück lässt uns die Suchmaschine selten hängen und experimentiert munter bei all ihren Produkten. Der neuste Clue liegt in einer Veränderung der Lokalen Suche innerhalb Europas. Diese Veränderung betrifft dabei in erster Linie die Darstellung der Suchergebnisse.

Was hat sich verändert?

Statt wie gewohnt nur die Local SERPs auszuspielen, erscheinen nun auch Ergebnisse verschiedener Verzeichnisdienste. Dadurch featured Google bewusst Inhalte von Konkurrenten wie Yelp, Tripadvisor und Co. Diese Vorschläge sind manchmal auf zwei begrenzt, können aber auch als Karussell dargestellt werden. Das Update ist europaweit sichtbar.

Local SERPs zur Suche "High School Oslo"
Local SERPs zur Suche „High School Oslo“
Karussell-Anzeige in den Local SERPs zur Suchanfrage "Car Service Paris"
Karussell-Anzeige in den Local SERPs zur Suchanfrage „Car Service Paris“

Wie kam es dazu?

Die Gründe dafür sind bisher rein spekulativ. In erster Linie wird vermutet, dass Google hiermit drohenden Sanktionen der Europäischen Union vorbeugen möchte. Diese verklagte den Internetgiganten bereits mehrere Male, zuletzt wegen Marktmissbrauchs im Zusammenhang mit Google Shopping. Der Vorwurf war damals, dass die Suchmaschine Konkurrenten bewusst aus den Suchergebnissen raushält, um Werbeanzeigen und Google Shopping besser präsentieren zu können. Es könnte sich hierbei also um den gezielten Versuch handeln, die EU zu besänftigen.

 

Lara Meyer hat ihr Bachelorstudium der Betriebswirtschaft, Schwerpunkt Betriebswirtschaft der Medien, an der FH in Würzburg abgeschlossen. Als Teil des eology-Marketing-Teams kümmert sie sich um die Verbreitung des gesammelten eology-Wissens, indem sie ihr Know-how in Magazinen, Blogs und Zeitschriften teilt.

Kontakt

Melde Dich
bei uns

  +49 9381 5829000