GROSSE ÄNDERUNGEN BEI GOOGLE – Websites mit Featured Snippets zukünftig ohne zusätzliches Seite-1-Ranking

04 min

Es tut sich wieder Großes in der Online-Welt. Google sorgt mit einer Neuerung für Aufruhr, die die organischen Suchergebnisse der Suchmaschine komplett auf den Kopf stellt: Websites, die bereits als Featured Snippet ausgespielt werden, werden zukünftig keine weitere Platzierung auf Seite 1 der organischen Suchergebnisse (kurz SERPs) erhalten. Genannt wird dieses Verfahren offiziell Deduplizierung. Zur Folge hat es, dass alle Rankings weltweit auf den Kopf gestellt werden und das Ganze bereits ab heute.

Danny Sullivan von Google begründet die Entscheidung damit, dass das Featured Snippet bereits zu einer der zehn Positionen auf Seite-1 zählt, weshalb eine Wiederholung überflüssig ist. So erhalten Nutzer vielfältigere Suchergebnisse auf ihre Anfragen und die SERPs werden entzerrt sowie übersichtlicher.

Aktuell scheint es, als würde Google die betroffenen Websites auf Position eins der zweiten Seite schieben. Dies ist jedoch nicht offiziell bestätigt. SEO-Experte Glenn Gabe twitterte darüber Folgendes:

Angesichts dieser Änderung kommen besonders folgende Fragen auf:

  • Macht es Sinn, das Ausspielen als Featured Snippet für einige Seiten zu sperren?
  • Wie ändert sich das Ranking der Website, wenn diese irgendwann nicht mehr als Featured Snippet ausgespielt wird?

Macht es Sinn das Ausspielen als Featured Snippet für einige Seiten zu sperren?

Eine Website für Featured Snippets zu sperren, kann in manchen Fällen sinnvoll sein. Das hängt vor allem von der Absicht ab, die mit der Seite verfolgt wird. Ist die Website eine rein informative Seite, ist ein Featured Snippet ein Zeichen für Expertise und guten Inhalt. Möchte man jedoch Conversions erzielen, kann es passieren, dass potenzielle Kunden das Snippet nur als „Informationskasten“ ansehen und anschließend auf den Top-Platzierungen der SERPs – und somit eher auf Seiten der Konkurrenz – konvertieren.

Affiliate-Websites eignen sich ebenfalls nicht immer für Featured Snippets, da diesen so oft die Klicks auf Affiliate-Links entgehen.

Solltest Du Dich also dazu entscheiden, Deine Seite zu sperren, machst Du das über die Ergänzung <meta name=“googlebot“ content =“nosnippet“> im Quellcode.

Wie ändert sich das Ranking der Website, wenn diese irgendwann nicht mehr als Featured Snippet ausgespielt wird?

Eine genaue und hundertprozentig sichere Antwort gibt es dazu noch nicht. Danny Sullivan twittert dazu erneut, dass das Suchergebnis, nachdem es nicht mehr als Featured Snippet ausgespielt wird, wieder normal in den Top-Rankings auf Seite-1 platziert werden soll. Wie genau es hier also weitergeht, muss abgewartet werden.

Tipp von unserem SEO-Experten Johannes Nass:

Um das komplette Ausmaß der Google-Änderung auf Deiner Seite beurteilen zu können, kannst Du auf das Tool Sistrix zurückgreifen (Dies natürlich nur unter der Voraussetzung, dass das Tool die Änderungen berücksichtigt).

So kannst Du dabei vorgehen:

Vergleiche die Rankings Deiner Seite mit dem Filter „SERPs mit Featured Snippets und TOP 10“ vor und nach dem Update. Je nachdem, wie das Tool die neuen Positionierungen künftig verwertet, kann man dann sehen, ob die Keywords

  1. nicht mehr in den TOP 10 angezeigt werden oder
  2. auf Position 1 stehen.

Daraus lässt sich schließen, ob ein Featured Snippet ausgespielt wird.

Einstellungen der Filter in Sistrix

UPDATE SEITENS SISTRIX:

Featured Snippets werden ab heute als Position 1 Rankings gewertet. Als logische Konsequenz bedeutet das dann, dass bei Seiten mit vielen Featured Snippets in Kürze einen Anstieg der (Sixitrix) Sichtbarkeit zu verzeichnen sein sollte.

 

Lara Meyer hat ihr Bachelorstudium der Betriebswirtschaft, Schwerpunkt Betriebswirtschaft der Medien, an der FH in Würzburg abgeschlossen. Als Teil des eology-Marketing-Teams kümmert sie sich um die Verbreitung des gesammelten eology-Wissens, indem sie ihr Know-how in Magazinen, Blogs und Zeitschriften teilt.

eo:news

Kontakt

Melde Dich
bei uns

  +49 9381 5829000