Suche
  •    09381 - 58290 00
Suche Menü

Zu Gast im Podcast – Tipps für einen erfolgreichen Ablauf

Podcasts sind nach wie vor beliebt, finden jedoch leider nicht den Zuspruch, den sie verdient haben. Vor einiger Zeit gab es einen regelrechten Hype um dieses Medium. Bei einem Podcast hat man schließlich ganz andere Hürden und Anforderungen als bei einem Video oder einem Artikel. Während man einen Text beliebig oft bearbeiten und neu schreiben kann, hat man ebenso endlose Möglichkeiten mit einem Video zu überzeugen. Bildmaterial, Grafiken, Tabellen, Animationen… All das kann man in verschiedenen Medien einbauen. Ein Podcast – vor allem ein Live-Podcast – stellt an alle Beteiligten ganz andere Ansprüche. Wie Sie als Gast in einem Podcast erfolgreich sind, erfahren Sie in unserem Artikel.

Klein anfangen und sich langsam steigern

Damit Sie mit den Abläufen vertraut werden, ist es ratsam, zunächst in einem kleineren Podcast mit einer überschaubaren Anzahl an Abonnenten teilzunehmen. Hierbei lernen Sie die ersten Grundlagen. Da es sich hierbei in den meisten Fällen um aufgezeichnete Audiodateien handelt, können diese bei Bedarf nachbearbeitet werden. Wenn Sie also völlig aus dem Konzept kommen, kann dieser Teil im Nachhinein herausgeschnitten werden. Bedenken Sie bei einem Podcast vor allem eine Sache: Ein Podcast ist kein audiovisuelles Medium. Sie müssen es schaffen, mit dem, was Sie sagen, den Zuhörer einzufangen. Sie können sich jederzeit auf Fakten und Daten beziehen, müssen das allerdings bildlich erklären. Es ist ratsam, lieber etwas mehr Infos zu geben und für Sie offensichtliche Aspekte anzusprechen. Auf diese Weise können Sie gewährleisten, dass Anfänger etwas mitnehmen können, aber ebenso erfahrene Kollegen einen spannenden Input erhalten. Wenn Sie ein wenig Erfahrung gesammelt haben, können Sie sich an einen Live-Podcast wagen. Alles, was Sie hierzu brauchen, ist ein gesundes Selbstvertrauen und keine falsche Scheu! Es kann während der Übertragung zwar nichts direkt herausgeschnitten werden und es wird ein Live-Publikum zuhören, das sollte Sie aber nicht abschrecken. Wenn man sich verhaspelt, kann man es jederzeit gekonnt überspielen. Es kann nichts schief gehen. Folgen Sie hierbei dem Motto: „Einfach machen!“ Danach sind Sie um eine Erfahrung reicher.

Eine gute Vorbereitung ist alles

Ein Podcast ist am ehesten mit einer Art Interview zu vergleichen. Legen Sie mit dem Veranstalter ein Thema und ein paar Stichpunkte fest. Da es sich allerdings nicht um einen Vortrag oder dergleichen handelt, bleiben Sie auf jeden Fall bei Stichpunkten. Am Ende muss ein Produkt entstehen, das sich nach einem normalen Gespräch anhört. Schränken Sie sich deshalb nicht zu sehr ein. Sind ein Thema und ein paar Fragen gefunden, überlegen Sie sich mögliche weitere Fragen, die auftreten können. Das ist vor allem bei einem Live-Podcast mit anschließender Fragerunde sinnvoll. So sind Sie optimal auf alles vorbereitet.

Allgemeine Tipps:

  • Freundlichkeit hilft wie immer weiter! Sie möchten schließlich einen guten Eindruck hinterlassen und auf sich aufmerksam machen.
  • Mit Fachwissen glänzen, aber beachten, dass nicht jeder alles aus dem Fachbereich versteht! Es ist durchaus denkbar, dass nicht nur Profis zuhören. Sie müssen nicht alles bis ins kleinste Detail erklären, Basics können immer vorausgesetzt werden.
  • Langsam und deutlich sprechen! Eigentlich selbstverständlich, achten Sie aber ganz bewusst hierauf. Der Zuhörer muss alles nachvollziehen können. Wenn Sie sich dabei ertappen, im Redefluss schon selbst nicht mehr wirklich aufzupassen, was Sie sagen, legen Sie bewusste Pausen ein und gestatten Sie Ihrem Gegenüber Zwischenfragen oder -bemerkungen.
  • Ein paar Notizen vorbereiten und bereitlegen! Eine grobe Struktur auf Papier zu bringen und die Ideen stichpunktartig aufzuschreiben, ist essentiell für den Erfolg eines flüssigen Podcast.
  • Die Technik vorab testen! Testen Sie Ihr Mikrofon, Ihre Software, Ihr Headset, alles, was Sie brauchen vorab. Das Equipment muss eine einwandfreie Qualität liefern, damit die Zuhörer alles verstehen.
  • Auf den Podcast nach dem Livegang hinweisen! Teilen Sie anderen mit, dass Sie in einem Podcast zu Gast waren. Hierfür können Sie die Sozialen Medien oder Ihren Blog nutzen.

Wenn Sie diese Tipps beherzigen, steht einem erfolgreichen Podcast nichts mehr im Weg!
Podcasts, bei denen wir Gast waren:

Autor:

Mario Strack ist bei der eology GmbH als Head of Content Outreach für den Bereich nationales & internationales Linkmarketing verantwortlich. Er koordiniert ein Team von 15 Mitarbeitern und ist immer auf der Jagd nach hochwertigen Linkgebern. Für die eology GmbH publiziert er unter anderem in Fachmagazinen und Portalen oder ist Gast in diversen Podcasts.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.