Google Statement zu Problemen mit Canonicals und mobiler Indexierung

02 min

Ungefähr seit dem 20. September hat Google Probleme bei der richtigen Zuweisung von Canonical URLs. Daraus resultiert, dass Duplicate Content nicht richtig identifiziert und somit eventuell auch nicht (richtig) indexiert wird. Das Ganze kann laut Google wiederum dazu führen, dass mobile URLs fehlerhaft indexiert werden.

Über Twitter verkündete Google deshalb, dass sie umgehend daran arbeiten werden, diese Fehler zu beheben. Außerdem teilten sie mit, dass Webmaster nicht selber handeln müssen, sondern dass der Konzern sich mit dem Problem befassen wird und weiterhin Updates über Twitter liefert.

Welche Auswirkungen hatte das Problem?

In Summe führte der Fehler dazu, dass URLs teilweise nicht mehr korrekt in den Index aufgenommen wurden. Viele Google Webmaster klagten über Ranking-Einbrüche und nicht (mehr) indexierten Content. Google bestätigte, dass rund 0,2% des mobilen Indexes und 0,02% des normalen Index betroffen sind.

Zusätzlich scheint das Indexierungsproblem sich auch auf den Google Discover-Traffic auszuwirken. Dieser ist bei einigen Webmastern seit August regelrecht eingebrochen.

Gerade hier sollte es wohl einige Zeit dauern, bis sich der Traffic wieder normalisiert.

Google meldet Fortschritte zur Lösung der Probleme

Wenige Tage nachdem Google zu den aktuellen Schwierigkeiten Stellung genommen hatte, meldet der Suchmaschinen-Gigant schon erste Fortschritte.

Laut Twitter schaffte es Google bisher rund 25 Prozent aller Canonical URLs wieder korrekt zu indexieren. Außerdem wurden auch bei rund 50% der mobilen URLs die Fehler behoben. Dennoch wird es noch einige Zeit dauern, bis der Bug vollständig beseitigt ist, alle URLs wieder wie gehabt in den Index aufgenommen sind und sich die Daten der Webmaster normalisieren.

So siehst Du, ob Du vom Indexierungsproblem betroffen bist

Über die Google Search Console kannst Du URLs überprüfen. Hierfür gehst Du auf den Reiter „URL-Prüfung“ und gibst die entsprechende URL in das Suchfeld ein. Im Bereich „Abdeckung“ siehst Du dann den Status der jeweiligen Seite. Findest Du dort die Anzeige „Entdeckt, aktuell nicht indexiert“, weißt Du, dass Du vom Indexierungsproblem betroffen bist.

 

Lara Meyer hat ihr Bachelorstudium der Betriebswirtschaft, Schwerpunkt Betriebswirtschaft der Medien, an der FH in Würzburg abgeschlossen. Als Teil des eology-Marketing-Teams kümmert sie sich um die Verbreitung des gesammelten eology-Wissens, indem sie ihr Know-how in Magazinen, Blogs und Zeitschriften teilt.

Kontakt

Melde Dich
bei uns

  +49 9381 5829000