Betrunken Gutes Tun 2019 – mit eology als Gold Sponsor

02 min

Auch in diesem Jahr waren wir wieder goldener Trunkenbold bei Betrunken Gutes Tun in Würzburg. Am 12.12.2019 haben sich zahlreiche Menschen im Dornheim versammelt und fleißig Glühwein und Kinderpunsch getrunken. Für jede Tasse Heißgetränk geht eine Spende an eine gemeinnützige Organisation.

Hintergrund von Betrunken Gutes Tun

Jedes Jahr in der Adventszeit treffen sich in ganz Deutschland und Österreich Menschen, um gemeinsam ein Zeichen zu setzen und wohltätige Organisationen zu unterstützen. Die Aktion findet in folgenden Städten statt:

  • Augsburg
  • Berlin
  • Darmstadt
  • Halle
  • Karlsruhe
  • Kufstein
  • Köln
  • Leipzig
  • München
  • Münster
  • Salzburg
  • Würzburg

Der Abend lädt zum gemütlichen Beisammenstehen und zum Genießen ein. Sogar für musikalische Unterhaltung war in Würzburg gesorgt. Und das für einen guten Zweck. Denn pro Heißgetränk spendet jeder Sponsor in der Regel 1€ an eine gemeinnützige Organisation.

Die Ergebnisse 2019

Dieses Jahr konnte Würzburg zum ersten Mal den ersten Platz bei den verkauften Getränken für sich beanspruchen. Insgesamt gingen 2.008 Tassen über die Theke. Damit ist Würzburg klarer Spitzenreiter. Mit 5.698,37 € hat es bei den Spenden leider nur für den dritten Platz gereicht. Dieses Jahr kamen in allen 13 Städten 41.085 € zusammen. An dieser Stelle herzlichen Dank an die circa 1.500 Trunkenbolde.

Ergebnisse Betrunken Gutes Tun 2019
Ergebnisse Betrunken Gutes Tun 2019, Quelle: Betrunken Gutes Tun

Unsere Spende

Wir haben uns dazu entschlossen unsere Spende zu teilen und an zwei verschiedene Institutionen zu geben: Den Volkacher Waldkindergarten und das Blindeninstitut in Würzburg.

Eine besondere Freude ist es uns, dass wir mit dem Volkacher Waldkindergarten bei uns im Ort etwas Gutes tun. Er ermöglicht Kindern ein Aufwachsen in der Natur sowie das hautnahe Erleben der Jahreszeiten und des Wetters. Hier haben sie die Natur als Hilfe, um Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten zu entwickeln, soziale Kompetenzen zu schulen und Schritte in ihrem eigenen Tempo zu gehen.

Das Blindeninstitut Würzburg sammelt momentan Spenden für die Anschaffung drei neuer Fitnessgeräte sowie für Wartung und Reparatur. Neben zwei Fitnessgruppen nutzen auch Menschen mit komplexen Behinderungen die Therapiegeräte. Wenn eine Körperbehinderung die Beweglichkeit stark einschränkt, ist regelmäßige Bewegung umso wichtiger. Dafür sind allerdings funktionierende Geräte das A und O.

Weitere Spendenorganisationen

Die Spenden von Betrunken Gutes Tun in Würzburg gehen außerdem an die Mobile Flüchtlingshilfe, Projekt Würzburg e.V. sowie das Theodora Brand Tierheim.

Die Mobile Flüchtlingshilfe unterstützt Menschen in Flüchtlingscamps und entlang von Fluchtrouten. Die Organisation kümmert sich um die Lebensmittelversorgung, kulturelle Angebote und die Ausgabe von Hygiene- sowie Textilartikeln.

Projekt Würzburg e.V. fördert soziale Projekte sowie Einzelschicksale im Raum Würzburg. Die Kombination aus Spaß haben und Gutes tun hat im Verein einen hohen Stellenwert. Mit verschiedenen Aktionen unterstützt er zum Beispiel das Projekt Rückenwind der AWO, das JUZ Heuchelhof, das Lighthouse Zellerau oder die Mutter/Vater-Kind-Einrichtung.

Das Theodora Brand Tierheim in Wertheim will seinen Schützlingen ein schönes und liebevolles Zuhause geben, bevor sie zu einem neuen Menschen gehen. Mit viel Herz und Liebe nehmen die Helfer ängstlichen Tieren ihre Scheu und aggressive Hunde werden mit viel Geduld wieder sozialisiert, ehe sie in ihr neues Zuhause vermittelt werden.

Wir sind sicher, dass alle Spenden bei den Organisationen gut aufgehoben sind. Merkt euch auf jeden Fall schon einmal den 10.12.2020 vor, dann findet das nächste Mal Betrunken Gutes Tun statt.

 

Ann-Kathrin Grottke hat ihr Medienmanagementstudium mit dem Bachelor abgeschlossen und ist Teil des eology-Marketing-Teams. Sie kümmert sich um die Verbreitung des gesammelten eology-Wissens, indem sie ihr Know-how in Magazinen, Blogs und Zeitschriften teilt.

Kontakt

Melde Dich
bei uns

  +49 9381 5829000