Backlink-Audit & -Aufbau
für einen Fotodienstleister

Challenge accepted

HERAUSFORDERUNG: RANKINGS FÜR WICHTIGE KEYWORDS

Der deutsche Markt für Online-Fotodienstleister ist hart umkämpft, daher sind gute Rankings nur sehr schwer zu generieren und nur durch großartige und – vor allem zu der Nutzerintention – passenden Inhalte zu erzielen. Unser Kunde hatte drei wesentliche Herausforderungen: Das Ranking für „Fotoprodukte“ war stark eingebrochen, es gab starke Schwankungen für das Keyword „Leinwand“ und eine neu erstellte Landingpage für das Keyword „Fotobuch“ konnte die bisher rankende URL für dieses Keyword auch nach dem Ausschöpfen aller Onpage Maßnahmen nicht ablösen.

Gerade wenn alle Onpage-Maßnahmen erschöpft sind, ergibt es Sinn, sich Gedanken über die Generierung hochwertiger Backlinks zu machen. Denn diese können den Ausschlag zu besseren Rankings geben. Sollten jedoch alle umgesetzten Maßnahmen nicht zu greifen scheinen, ist ein Blick auf das vorhandene Backlinkprofil zu empfehlen, denn dieses kann ursächlich dafür sein. Zur Bereinigung der Backlinks kann man zweifelhafte Backlinks sowohl disavowen, als auch manuell abbauen, je nach Möglichkeit.

Stefanie
Niggemann
, SEO Expert
Let’s go

UNSERE MASSNAHMEN:

PROFESSIONELLER BACKLINK-AUDIT

Problematische Backlinks können durchaus Nachteile auf die SEO-Performance haben, daher sollten diese regelmäßig in Augenschein genommen werden. Bereits zu Projektbeginn wurde das Backlinkprofil des Online-Fotodienstleisters betrachtet. Dabei stachen unzählige Backlinks ins Auge, welche stets mit dem gleichen Money-Anchor-Text „Fotoprodukte“ auf die Startseite verlinkten.

Insgesamt handelte es sich um 987 verschiedene Volksbanken, welche diese Backlinks generierten. Da Money-Keywords als Linktexte suboptimal sind, werden solche Auffälligkeiten im Backlinkprofil manuell geprüft. Dabei wurde schnell ersichtlich, dass es sich bei den verlinkenden Seiten um eine Aufführung der Händler handelt, welche die Bezahlmethode paydirekt anbieten. Die verlinkenden Landingpages der Volksbanken waren zudem immer gleich aufgebaut, so dass der Spam-Charakter der Backlinks noch zusätzlich erhöht wurde.

ABBAU AUFFÄLLIGER BACKLINKS

Anschließend wurde geprüft, ob die Verwendung des Money-Linktexts negative Auswirkungen auf das Ranking von besagtem Keyword „Fotoprodukte“ hat. Nach Rücksprache mit dem Kunden konnte der genaue Zeitpunkt der Verlinkung genannt werden. So wurde ersichtlich, dass kurz nachdem die Backlinks online gingen, das Ranking für „Fotoprodukte“ stark eingebrochen ist und eine Zeitlang schwankte, bevor die Domain überhaupt nicht mehr für das Keyword rankte.

Zu diesem Zeitpunkt war unklar, ob die Backlinks ursächlich für den Einbruch des Rankings für „Fotoprodukte“ waren oder ob möglicherweise andere Maßnahmen zu dieser Entwicklung geführt haben. Ohne Ranking kann man jedoch auch nichts mehr falsch machen, daher wurde die sehr radikale Maßnahme beschlossen, alle diese Backlinks abzubauen. Dazu wurden die Volksbanken kontaktiert und gebeten, die Backlinks zu entfernen.

Kurz nachdem die Backlinks abgebaut waren, rankte der Kunde wieder für das Keyword „Fotoprodukte“. Nach ein paar Monaten stieg der Fotoservice wieder in die Top-10 ein und rankt im Moment sogar auf Position 3. Anhand dieses Beispiels kann man sehen, warum davon abgeraten wird, zu häufig mit Money-Anchor-Texten zu arbeiten, weil diese tatsächlich negative Auswirkungen auf die Rankings haben können. Eine regelmäßige Überprüfung des Backlinkprofils auf Auffälligkeiten ist daher sehr empfehlenswert.

ANPASSUNG UND NEUAUFBAU HOCHWERTIGER BACKLINKS

Nachdem die Onpage-Maßnahmen zur Verbesserung der Keywordperformance von „Fotobuch“ erschöpft waren, wurde auf Offpage gesetzt. Hierbei wurden zwei verschiedene Maßnahmen angegangen:

  • Anpassung vorhandener Backlinks der Produktdetailseite, sodass die Links auf die neue Fotobuch Kategorieseite zeigen
  • Aufbau neuer Backlinks auf die Kategorieseite

Bei der Anpassung vorhandener Backlinks wurden Website-Inhaber kontaktiert und gebeten, statt auf die Produktdetailseite, auf die Kategorie zu verlinken. Dadurch konnten Signale von der im Moment rankenden URL auf die tatsächlich relevante URL verschoben werden. Beim Aufbau neuer Backlinks war es wichtig, dass die Links von reichweitenstarken Domains gesetzt werden, die sich entweder direkt im Themengebiet bewegen, oder deren Zielgruppe mit der des Kunden übereinstimmt. So konnten einige Backlinks von hochwertigen Portalen generiert werden.

Recht schnell nach Start der Offpage-Maßnahmen switchte Google die rankende URL von der Produktdetailseite auf die Kategorie. Wo zuvor die, nicht der Nutzerintention entsprechende, Produktdetailseite eher im unteren Bereich der Top-10 rankte, positionierte sich die optimierte Kategorie sehr viel besser und rankte schnell auf Position 1. Auch die URL-Sichtbarkeit der Kategorie-URL konnte sich dadurch extrem steigern. Die Anpassung vorhandener Backlinks sowie der Aufbau hochwertiger, neuer Backlinks konnte langfristig für ein stabiles Ranking der Kategorieseite sorgen.
Nachdem die Maßnahme so gut gegriffen hatte, wurde eine weitere wichtige Landingpage gezielt durch Offpage-Maßnahmen gestärkt. Hierbei handelt es sich um die Leinwände. Das Ranking für das Keyword „Leinwand“ schwankte extrem stark und flog hin und wieder sogar aus den Top-10. Mit gezielten Offpage-Maßnahmen wollten wir das Ranking für das Weihnachtsgeschäft stabilisieren. Auch hier führten die Offpage-Maßnahmen schnell zum Ziel.

FAZIT

Backlinks haben Einfluss auf die Rankings, ob es ein negativer Einfluss durch Spam-Backlinks ist, oder ein Vorteil aufgrund hochwertiger Verweise. Grundsätzlich sollte zuvor die Landingpage auf die Nutzerintentionen optimiert werden und auch einen Mehrwert für die User haben. Wenn jedoch sowohl die Technik, als auch der Inhalt bereits optimiert wurden, dann können Backlinks einen großen Unterschied ausmachen. Auch bei neuen Landingpages haben Backlinks direkt positive Auswirkungen.

Content Outreach

Success story

UNSERE ERFOLGE
ROCK ON.

Rückgewinn wichtiger Rankings

Nachdem Spam-Backlinks mit Money-Anchor-Text abgebaut wurden, konnte erstmals wieder ein Ranking für das betroffene Keyword generiert werden. Mittlerweile rankt der Kunde für „Fotoprodukte“ innerhalb der Top-3.

Stabilisierung vorhandener Rankings

Extrem schwankende Rankings, vorhandener URLs, konnten mit Hilfe von Backlinks stabilisiert werden.

Erfolgreicher Switch der rankenden URL

Bei Umstellung der rankenden URL, also von einer bewährten Landingpage auf eine neuere, bessere URL, können Offpage-Maßnahmen, den Switch der rankenden URLs beschleunigen.

Kontakt

Dein Kontakt
zu uns

Die markierten Felder sind Pflichtfelder

*
*
*

Wir brennen
für Deine Herausforderung

Ruf uns gerne persönlich an +49 9381 5829000