Suche
  •    09381 - 58290 00
Suche Menü

Welche Nutzerintention verfolgen Ihre Kunden?

Wie inzwischen allgemein bekannt ist, legt Google großen Wert auf die Nutzerintention der Suchenden. Aber auch Sie als Shop-Betreiber sollten sich auf die Zielsetzung Ihrer Besucher konzentrieren. Doch was genau suchen Ihre User? Wollen sie lediglich Informationsmaterial? Sind sie an einem Kaufabschluss interessiert?

Im Idealfall können Sie als Shop-Betreiber nicht nur auf transaktionsorientierte Suchanfragen reagieren, sondern sind auch in der Lage für informationsorientierte Anfragen passende Inhalte zu liefern. Doch wie können Sie mit Ihrem Online-Shop auch für informationale Suchanfragen ranken?

Welche Arten von Suchanfragen lassen sich unterscheiden?

Zunächst einmal lassen sich grob drei Typen von Suchanfragen unterscheiden.

  1. Navigationale Suche
  2. Informationale Suche
  3. Transaktionale Suche

1.Navigationale Suche

Bei navigationsorientierten Anfragen suchen Nutzer gezielt nach einer speziellen Website bzw. einer spezifischen Unterseite. D.h. der Nutzer nimmt hier entweder aus Erfahrung an, dass die gesuchte Website/Unterseite existiert, oder kann dies mit Gewissheit sagen.

Voraussetzung sind demnach ihm bekannte Anhaltspunkte, die dem Nutzer bei der Formulierung seiner Suchanfrage helfen. Anhaltspunkte könnten ein Markenname, der Name einer Person oder exakte Produktbezeichnungen sein. Die Suche nach Öffnungszeiten, Anfahrt, Kategorieseiten etc. sind typische navigationale Anfragen.

Navigationsorientierte Suchanfragen ermöglichen dem User eine schnellere Bedürfnisbefriedigung. Die Suchergebnisliste ist, auf Grund der exakteren Formulierung der Anfrage, um einiges reduzierter und vor allem spezifizierter.

Doch was genau ist das Ziel einer navigationsorientierten Suche? Gute Frage! Leider lässt sich hier nicht pauschalisieren. Der User kann sowohl auf der Suche nach Informationen sein als auch eine Transaktion, z.B. einen Kaufabschluss, beabsichtigen.

 

Navigationale-Suche

Abbildung 1: Beispiel einer navigationalen Suche

 

2.Informationale Suche

Informationale Suche meint, wie der Begriff erwarten lässt, die Suche nach Informationen. Hier ist die Nutzerintention klar ersichtlich: Der Erwerb von Wissen. Oftmals wird hier eine konkrete Frage formuliert, z.B. „Wer ist Barack Obama?“.

Der Suchende erwartet Antworten in Form von Texten, Bildern, Grafiken, Videos etc. Auch Google konzentriert sich immer stärker auf derartige Suchanfragen und bietet mit dem sogenannten „Knowledge Graph“ den Usern inzwischen die Möglichkeit, bereits auf der eigentlichen Suchergebnisseite Informationsmaterial zu erhalten. D.h. der Nutzer ist nicht unbedingt gezwungen sich für eines der Suchergebnisse zu entscheiden, da ihm bereits im Voraus Informationen angeboten werden.

 

Obama-Suchanfrage

Abbildung 2: Informationsdarstellung auf Suchergebnisseite

Bei informationsorientierten Anfragen werden die User in aller Regel zum größten Teil auf organische Suchergebnisse stoßen. Das Anzeigen Schalten für informationale Suchanfragen ist eher untypisch. Anzeigen werden in aller Regel geschalten, um auf erwerbliche Produkte hinzuweisen.

 Nutzen Sie das Potenzial  einer informationsorientierten Suchanfrage!

Shop-Betreiber nutzen leider kaum das Potenzial, das sich hinter einer informationsorientierten Suchanfrage verbirgt. Dabei ergeben sich gut nutzbare Rankingvorteile, wenn Sie weitere verwandte Themenbereiche Ihres Fachgebiets aufgreifen und entsprechendes Informationsmaterial anbieten. Ein Ratgeberbereich, eine Infografik oder ein Whitepaper etc. bieten die optimale Gelegenheit, weitere interessante und themenrelevante Informationen zu formulieren und dadurch auch informationsorientierte Suchanfragen zu bedienen. Dadurch erhalten Sie, als Shop-Betreiber, die Möglichkeit, über Ihr Produkt- bzw. Dienstleistungssortiment hinaus, für weitere relevante Keywords zu ranken und können überdies auch gezielt Traffic auf Ihren Shop leiten. Sie präsentieren sich als Experte und Autorität und fördern dadurch das Vertrauen der Kunden in Sie als Shop-Betreiber. Ergreifen Sie die Chance sich von der Konkurrenz abzuheben!

Nicht immer müssen völlig neue Inhalte geschaffen werden, eventuell besitzen Sie bereits Inhalte, welche aufbereitet als optimale Informationsquelle dienen könnte.

Hier heißt es: Bestehende Inhalte sichten, Zielgruppe definieren, Inhalte passend aufbereiten und diese schlussendlich gezielt vermarkten.

An dieser Stelle kann es sinnvoll sein, sich mit dem Thema „Content Marketing“ detailliert auseinanderzusetzen. Was Online-Shops mit einer optimal ausgearbeiteten Content Marketing Strategie erreichen können, erfahren Sie in unserem Beitrag rund um die Verleihung des diesjährigen SEMY Awards, für welchen wir mit unserem Küchenratgeber für Küchen Quelle nominiert wurden.

Auf den Punkt gebracht: Sie holen potenzielle Kunden in einem frühen Stadium ihres Entscheidungsprozesses ab und erhalten dadurch die Möglichkeit einen künftigen kauforientierten Entscheidungsprozess positiv zu beeinflussen.

3.Transaktionale Suche

Bei einer transaktionalen Suche möchten User auf Webseiten stoßen, auf denen sie eine Transaktion durchführen können. Transaktion meint nicht zwingend einen Kaufabschluss. Ziel des Nutzers kann auch ein Download, oder das Abonnieren eines Newsletters etc. sein. Einer transaktionalen Suchanfrage geht in aller Regel eine Informationsgewinnung voraus. D.h. der Nutzer hat sich bereits im Vorfeld mit dem Produkt oder Angebot beschäftigt und ist sich sicher, diese Transaktion durchführen zu wollen.

Bei transaktionsorientierten Suchanfragen wird die Suchergebnisseite in aller Regel durch eine Vielzahl von Anzeigen dominiert. D.h. mit großer Wahrscheinlichkeit werden die Nutzer dazu neigen, sich für eine von diesen zu entscheiden und den organischen Suchergebnissen kaum Beachtung schenken.

 Für Shop-Betreiber heißt das: Optimale Gestaltung Ihrer Anzeigen.

 

Auf einen Blick

bild-NEU

Abbildung 3: Überblick über die 3 Suchanfragetypen

 

Legen Sie los!

Konzentrieren Sie sich auf die Nutzerintention Ihrer Besucher und stellen Sie passenden Content in Form von Texten, Bilder, Grafiken etc. zur Verfügung, um für informationsorientierte Suchanfragen passende Inhalte zu liefern und für weitere relevante Keywords zu ranken!

Für weitere unverbindliche Informationen rund um das Thema Content Marketing stehen unsere Experten gerne parat. Bei Fragen nutzen Sie gerne unser Kontaktformular!

 

Autor:

Sophia Angerer ist Studentin der Fachhochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg Schweinfurt. Im Rahmen ihres Praxissemesters des Studiengangs E-Commerce kam Sie als Praktikantin zur eology GmbH und ist mittlerweile als Werkstudentin tätig.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.